S i t z u n g
Freitag, den 29. Januar 1897, abends 8 Uhr bei H. Bill

Anwesend: 11 Mitglieder

Verhandlung

Der Verein beschliesst den projektierten Ausflug Sonntag, den 31. Januar nach Solothurn zum Besuche des Stadttheaters auszuführen. Es wird beschlossen per Schlitten auszurücken. Sammlung bei H. Bill; Abfahrt um 11 Uhr.

Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr

Der Präsident: Karl Kehrli                                                  Der Sekretär:     Fritz Hofer

Hauptversammlung
Samstag, den 6. Februar 1897, abends 8 Uhr bei H. Bill

Anwesend: Präsident Kehrli, Grädel, Kummer sen., Hofer Jb. und Albert, von Arx Erwin, Steiner Jb., Rufer Alex., von Arx Ed., Hofer Fritz, Gruber Fritz, Flükiger Ernst, Hirschi Samuel.

Verhandlungen

1.  Betreffs Gründung einer Gesangssektion wird beschlossen, bei den tit.
     Passivmitgliedern eine  Liste zirkulieren zu lassen, welche sich durch ihre
     Unterschrift zur Mithülfe an den    Gesangsübungen verpflichten.
2.   Rechnungspassation. Die Jahresrechnung pro 1. September 1895 bis 31. Dezember 1896 wird ohne Bemerkung einstimmig genehmigt. Sie verzeigt ein Aktivsaldo von Fr. 140.24; an  Ausständen Fr. 7.70. Dem Kassier Ed. von Arx wird seine treue Rechnungsführung bestens verdankt.
             Schluss der Versammlung um 9 1/2 Uhr.
             Der Präsident: K. Kehrli                                            Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 18. Februart 1897, abends 8 Uhr bei Herrn Bill

Anwesend: 18 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Betreffs des Festreglementes des oberaargauisch-emmenthalischen
     Bezirkturnverbandes wird          beschlossen, dasselbe nicht abzuändern.
2.  Die Rechnung von der Schlittenpartie im Betrage von Fr. 89.80 wurde ohne
     Bemerkung genehmigt und soll ganz aus dem Theaterrechnungs-
     Ueberschuss bezahlt werden.
3.  Die Messingstäbe sollen dem Turnverein Meiringen unentgeltlich geliehen
     werden.
4.  Die Theaterrechnung, abgelegt vom Kassier Eduard von Arx, wurde genehmigt.
     Sie verzeigt  einen Einnahmenüberschuss von Fr. 128.75.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
      Der Präsident: Karl Kehrli                                    Der Sekretär:     Fritz Hofer

Oeffentliche Sitzung
Donnerstag, den 4. März 1897, nach der Gesangsübung bei H. Bill

Anwesend: 14 Aktiv- und Passivmitglieder

Verhandlungen

1.  Die vom Turnverein angeregte Gründung einer Gesangssektion wird
     beschlossen,  getrennt vom Turnverein zu gründen; jedoch soll jeder Verein
     auf den andern Rücksicht nehmen bei    Festsetzung der Uebungen etc.
2.  Zur Organisation des neuen Vereins und zum Entwerfen von Statuten wird eine
     5er-Kommission      aus  Egger, Notar, Kehrli Karl, Flükiger, Lehrer, Wyder Emil
     und Kummer Fritz sen., gewählt.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
     Der Präsident: Karl Kehrli                         Der Sekretär:     Fritz Hofer

S i t z u n g
Samstag, den 17. April 1897 nach der Uebung bei Herrn Bill.

Anwesend: Grädel, Rufer, von Arx Ed., Steiner Jb., Stalder, von Arx Erwin, Hofer Jb. und Albert, beide Kummer, Beck Emil, Kehrli Karl, Adam und Hofer Fritz.

Verhandlungen

1.  Wahl eines Mitgliedes in den Bezirksvorstand an Stelle des ablehnenden E.
     Aeschlimann. Es           erhielten Stimmen: Bühler, Langnau 7   Hegi Roggwil 7.
2.  Kampfrichterwahlen
     A) Sektionsturnen: Schürmann, Guggisberg, Wiedmer, Hopfengärtner  
            je 14 Stimmen.
       B) Einzelturnen: Müller, Sägesser, Ingold, Kummer, Hegi, Aeschlimann Emil, 
             Kehrli, Spychiger, Nyffeler, Zeiher je 14 Stimmen
3.  Die diesjährige Bezirksturnfahrt ist auf den 10. Mai nach Langnau festgesetzt.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
     Der Präsident: Karl Kehrli                                 Der Sekretär:     Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 22. April 1897 nach der Uebung bei Herrn Bill

Anwesend: 10 Mitglieder

Verhandlung

An Stelle des verreisten Erwin von Arx wird Hofer Albert als Kassier gewählt.
Der Präsident:  Karl Kehrli                                                       Der Sekretär:     Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 6. Mai 1897, nach der Uebung bei Herrn Bill

Anwesend: 15 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Turnfahrt nach Langnau am 10. Mai. Der Abmarsch wird auf 3 1/2 Uhr morgens
     festgesetzt.
2.  Als Fähnrich wird Kummer Fritz jun., als Hornträger Beck Hans gewählt.
3.  Jedem an der Turnfahrt teilnehmenden Aktivmitglied soll die Bankettkarte aus der 
     Vereinskasse        vergütet werden.
4.  Der Verein beschliesst einstimmig, beir Taufe von Alexander Rufers Stammhalter
     die  Patenstelle zu übernehmen. Als Vertreter des Vereins beir Taufe werden
     Kehrli  Karl und  Grädel bestimmt..
5.  Wird beschlossen ein Paar Stülpenhandschuhe zu kaufen.
      Schluss der Sitzung um 11 Uhr
      Der Präsident:  Karl Kehrli                                                       Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Samstag, den 19. Juni 1897 nach der Uebung in der Wirtschaft Räz.

Anwesend: Kehrli Karl, beide Kummer, Adam, von Arx Ed. Rufer Alex, Straub, Stalder und Hofer Fritz.

Verhandlungen

1.  Fritz Ruf wird einstimmig als Aktivmitglied in den Verein aufgenommen.
2.  Die Festkarte für das Roggwiler Bezirksturnfest soll aus der Vereinskasse bezahlt
     werden.
3.  Als Hornträger wird an Stelle des verreisten Beck Hans, Beck Emil gewählt.
4.   Bericht über die Taufe des Alexander Erwin Rufer. Mit dem vom Vorstand auf 
      Fr. 20.--   festgesetzten Patengeschenk erklärt sich die Versammlung einstimmig
     einverstanden.
5.  Es wird beschlossen einen Fähnrichtshut anzuschaffen.
     Schluss der Sitzung um 11 Uhr
     Der Präsident: Karl Kehrli                                     Der Sekretär:     Fritz Hofer

S i t z u n g
Mittwoch, den 23. Juni 1897, nach der Uebung bei Herrn Ebersold

Anwesend: Kehrli Karl, von Arx Fritz, Hofer Albert, Adam Christian, Steiner Jakob, Beck Emil, von Arx Ed., Stalder Ferd. Rufer Alex., beide Kummer, Grädel Fritz und Hofer Fritz

Verhandlungen

1.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Juni.
2.  Eine Rechnung von der Turnfahrt Langnau herrührend  im Betrage von Fr. 10.50
     wird dem Kassier zur Zahlung überwiesen.
3.  Von Arx Rudolf wird bis nach dem Turnfest in Roggwil von den Passiv- zu
     denAktivmitgliedern versetzt, wegen Beteiligung im Sektions- und Einzelturnen.
4.  Nach lebhafter Debatte wird beschlossen, den an den Uebungen und Sitzungen 
     mangelhaft  erscheinenden Mitgliedern eine Busse von Fr. 2.-- aufzulegen. Dieser
     Busse sind verfallen: Fritz       von Arx, Mühlemann Albert und Brechbühl Fritz
     Schluss der Sitzung um 11 Uhr
     Der Präsident:  Karl Kehrli                            Der Sekretär:     Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 5. August 1897, abends 8 1/2 Uhr bei H. Ebersold.

Anwesend: 10 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Es wird beschlossen, der Einladung des Bürgerturnvereins Oberburg zur
     Teilnahme an der  Einweihung ihrer Turnhalle und neuen Fahne Folge zu leisten
2.  Als Sektionsübungen soll das Stabwinden aufgeführt werden.
             Schluss der Sitzung um 9 1/2 Uhr
             Der Präsident: Karl Kehrli                                      Der Sekretär:     Hofer Fritz

S i t z u n g
Donnerstag, den 14. Oktober 1897, abends 8 Uhr bei H. Ebersold

Anwesend: Kehrli Karl, Grädel, Ruef, beide Kummer,Straub, Stalder, von Arx Ed., Ebersold, Hofer Jb. und Albert, Rufer Alexander und Hofer Fritz

Verhandlungen

1.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Oktober.
2.  Beck Emil wird von den Aktiv- zu den Passivmitgliedern versetzt.
3.  Der Vorstand wird beauftragt, mit Frau Marti wegen Heizung, Beleuchtung und
     Erstellung von Turngeräten in der von ihr erbauten Turnhalle zu
     unterhandeln.                                                
4.  Es wird beschlossen, diesen Winter gemeinschaftlich mit dem Männerchor eine
     Vorstellung zu        geben.
5.  Eine Rechnung von Fr. 4.50 für ein Sargbukett bei Anlass der Beerdigung unseres
     Patenkindes        Alexander Erwin Rufer wird genehmigt und Fritz Kummer sen.
     der in Abwesenheit des Präsidenten sich darum bemühte, wird der beste Dank
     ausgesprochen
             Schluss der Sitzung um 9 3/4 Uhr
             Der Präsident: Karl Kehrli                                  Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Dienstag, den 26. Oktober 1897, abends 8 Uhr bei Herrn Ebersold

Anwesend: 9 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Den in letzter Sitzung gefassten Beschluss betreffs gemeinsamer Vorstellung des Männerchors       und Turnvereins wird in Wiedererwägung gezogen und beschlossen, von der Beteiligung seitens            des Turnvereins definitiv abzusehen. Erstens wegen geringer Mitgliederzahl, zweitens um sich diesen Winter ganz dem Turnen widmen zu können.
2. Da die Unterredung des Vorstandes mit Frau Marti betreffs Erstellung der Turnhalleheizung  etc. resultatlos verblieb, beschloss man aus eigenen Mitteln das Allernotwendigste selbst erstellen zu lassen.  
     Schluss der Sitzung um 9 1/2 Uhr
     Der Präsident:  K. Kehrli                                   Der Sekretär:            Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 18. November 1897, nach der Uebung in der Turnhalle

Anwesend: 10 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Es wird beschlossen, in der Turnhalle durch Spengler Hertig einen Zylinderofen
     erstellen zu lassen. Kostenvoranschlag Fr. 130.- bis 135.-.
2.  Brechbühl Fritz soll aufgefordert werden, seine Ausstände zu berichtigen, ansonst
     dieselben   rechtlich einkassiert würden.
             Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr
             Der Präsident: K. Kehrli                                                  Der Sekretär: Fritz Hofer

            

S i t z u n g
Dienstag, den 28. Dezember 1897, abends 8 Uhr in der Wirtschaft Bill

Anwesend: Präsident, Grädel, beide Kummer, von Arx Ed., Adam, Hofer Jakob und Albert, Ruef, von Arx Erwin und Hofer Fritz.

Verhandlungen

1.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Januar.
2.  Fakultative Einzahlung in die Hilfskasse für verunglückte Turner.
3.  Vorstandswahlen
             a) Präsident wird einstimmig der bisherige Karl Kehrli gewählt, welcher
                 jedoch die Wiederwahl   absolut nicht annehmen will. Aus dem zweiten
                 Wahlgang geht Fritz Kummer, Friedrichs, geboren 1874, Landwirt von
                 und in Utzenstorf als Präsident hervor.
             b) Vizepräsident und Kassier: Albert Hofer, geb. 1875, Landwirt von
                 Thörigen in Utzenstorf.
             c) Sekretär: Fritz Hofer, geboren 1872, Landwirt von Thörigen in Utzenstorf.
             d) Materialverwalter: Fritz Kummer, geb. 1876, Landwirt von und in Utzenstorf.
             e) Vorturner: Fritz Grädel, geb. 1872, Lehrer von Huttwil in Utzenstorf.
4.  Als Vizevorturner wird Alex. Rufer, als Turnwarte Christian Adam und Fritz Ruef
     gewählt. Dem abtretenden Präsidenten wird durch Grädel namens des Vereins für
     seine 6-jährige treueund gewissenhafte Leitung des Vereins der beste Dank
     ausgesprochen.
     Schluss der Sitzung um 9 1/2 Uhr
     Der Präsident: Karl Kehrli                                     Der Sekretär: Fritz Hofer

           

S i t z u n g
Donnerstag, den 6. Januar 1898, nach der Uebung bei Herrn Ebersold.

Anwesend: 12 Mitglieder.

Verhandlungen

Im Laufe dieses Winters wurde an Frau Leuch von Fräulein Emma Hodler aus Bern das ganz neue, von ihr verfasste Theaterstück “Aus dem Grauholz” vom Uebergang 1798 handelnd, zugesandt mit der Bitte, der Turnverein Utzenstorf möchte dieses Stück einüben und in der Wirtschaft des Herrn Leuch, wo die Verfasserin geboren und ihre Jugendzeit verlebte, zur Aufführung bringen.

Das Stück wird aber von denjenigen, die es gelesen, als sehr schwierig bezeichnet,. für den Turnverein als kaum richtig durchführbar befunden.

Es wird daher der Vorstand unter Zuziehung von Hubler noch zur näheren Prüfung beauftragt, um wenn irgendwie möglich, dem Wunsche von Herr und Frau Leuch, sowie der Verfasserin zu entsprechen.
Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr
Der Präsident: Fr. Kummer                                              Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 13. Januar 1898 nach der Uebung bei H. Ebersold.

Anwesend: 10 Mitglieder
Verhandlungen.

1.  Für die am 23. Januar 1898 in Burgdorf stattfindende Delegiertenversammlung
     und   Vorturnerkurs werden Grädel und Kehrli Karl abgeordnet.
2.  Betreffs der fraglichen Vorstellung wird beschlossen, davon Umgang zu nehmen
     wegen Mangel     an einem Theaterdirigenten.
3.  Wird beschlossen, auf Samstag, den 22. Januar 1898 in der Wirtschaft Bill eine 
     Hauptversammlung einzuberufen. Beschlussfassung betreffs Uebernahme
     eines Bezirksschauturnens bei Anlass der Turnhalleneinweihung im Frühling 1898.
            Schluss der Sitzung um 10 Uhr
             Der Präsident: Fr. Kummer                                    Der Sekretär: Fritz Hofer

Vorstandssitzung
Donnerstag, den 20. Januar 1898, nach der Uebung im Bären

Anwesend: Vorstand vollzählig und Kehrli Karl.

Verhandlungen

Beratung über die der Hauptversammlung, die den 22. dies stattfinden soll, vorzulegenden Fragen eventuell Anträgen.
Ob mit der Turnhalleneinweihung ein Preisschauturnen abzuhalten sei oder nicht, respektiv ob auf die Mithilfe der Passivmitglieder sowie der übrigen Bevölkerung zu rechnen sei. Wenn ja, zu beantragen, dass dasselbe nur einen halben Tag dauern soll und Mitte Mai abzuhalten sei.zur Organisation des Festes folgende Komitee vorzuschlagen: a) Organisationskomitee, b) Finanz-, Preis- und Polizeikomitee, c) Empfangskomitee. Als Präsident des Organisationskomitees, welcher zugleich als Festpräsident zu figurieren hätte, Herrn Grossrat Leuch zu portieren.

Der Präsident: Fr. Kummer                                                Der Sekretär: Fritz Hofer.

Hauptversammlung
Samstag, den 22. Januar 1898, abends 8 1/2 Uhr in der Wirtschaft Bill

Anwesend:      Aktivmitglieder: Grädel, beide Kummer, Hofer Jakob und Albert, Stalder, von Arx Ed,.  Ruef, Kehrli Karl, Rufer Alex., Adam, Mühlemann, Steiner Jakob und Hofer Fritz. 
Passivmitglieder: Egger, Notar, Steiner Emil, Rösch Fritz, Flükiger, Lehrer, Bill, Wyder und Hürzeler. Seundarlehrer.

Verhandlungen

Nachdem der Präsident den Zweck der heutigen Hauptversammlung bekannt gemacht und speziell auf die Umstände der hiesigen Turnhallen-Einweihung hingewiesen hatte, wurde an die Versammlung die Frage gerichtet, ob mit der Einweihung der alsdann von Frau Witwe Marti dem Turnverein verschenkten Turnhalle ein Preisschauturnen abzuhalten sei oder nicht, respektiv, ob auf die Mitwirkung der Ehren-, Passivmitglieder sowie der übrigen Bevölkerung sowohl in organisatorischer als in finanzieller Hinsicht (Gaben spenden) zu rechnen sei. Die Diskussion wurde als eröffnet erklärt.

Die Versammlung erklärt sich mit dem Projekt des Turnvereins einverstanden und sich zur Mithülfe

bereit. Es wird einstimmig durch Handaufheben beschlossen, anlässlich der Turnhalleneinweihung ein Preisschauturnen abzuhalten und die Schwestersektionen des Bezirksverbandes einzuladen.

Dasselbe soll Mitte Mai stattfinden und einen halben Tag dauern.
Zur Organisation des Festchens werden folgende Komitee bestellt:

a) Organisationskomitee:
            Präsident und zugleich Festpräsident Hr. Grossrat Leuch.. Egger, Notar, 
            Lehmann   Jb. Bautech.,   Schletti, Sekundarlehrer, Kehrli Karl, Strekeisen,
            Flükiger, Lehrer, Grädel, Lehrer, Kummer Fritz (Fritzens), Rösch Fritz, Winz,
            Bäckermeister, Beck Emil, Hubler,  Posthalter, Zimmermann, Pfarrer.
b) Preis-, Polizei- und Finanzkomitee:
             Hauser, Metzger, Jb. Egger-Fischer, Hofer Hans, Hofer Jakob, 
             Mühlemann Alb., Vater
             Steiner Emil, Hafner, Dr. A. Rüedi, von Arx Ed., Steiner Jakob, Roth,
             Zimmermeister,  Kehrli-Vögeli, von Arx Samuel, Schmiedmeister.
c) Empfangskomitee:
             Hürzeler, Sekundarlehrer, Kummer, Alt Grossrat, Fischer-Schlup,
              Kehrli,  Gemeindeschreiber, Wyder-Baumgart, Rufer Alex, Arni Stephan,
              Kunz Lehrer.
Die weitere Konstituierung wird den betreffenden Komitees selbst überlassen, so wie bei allfälligen Ablehnungen das Recht eingeräumt, sich selbst zu ergänzen
Schluss der Versammlung um 10 Uhr
Der Präsident: Fr. Kummer                                          Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Sonntag, den 13. Februar 1898, abends 8 1/2 Uhr bei Herrn Ebersold

Anwesend: 17 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Rechnungspassation. Die Jahresrechnung pro 1. Januar 1897 bis 31. Dezember 1897,
     abgelegt  vom Kassier Albert Hofer verzeigt an Einnahmen Fr. 339.64, an Ausgaben
     Fr. 442.79 und weist         also eine Restanz von Fr. 103.15 auf. Dieselbe wurde von
     den Revisoren richtig befunden und  von der Versammlung einstimmig genehmigt.
2.  Niklaus Liechti, Ernst und Gottfried Scheidegger werden einstimmig als
     Aktivmitglieder in den          Verein aufgenommen, ebenso als Passivmitglied
     Kehrli-Alt.
3. Wahl des Bezirksvorstandes: Auf den von der Delegiertenversammlung
     aufgestellten Doppelvorschlag wurden folgende 5 mit je 17 Stimmen als
     Mitglieder des Bezirksverbandes   gewählt: 1. Sägesser, Langenthal, Hegi,
     Roggwil, Nyffeler, Kirchberg, Grädel, Utzenstorf,      Büchler, Langnau.
4.  Ferner wird ein Schreiben der Delegierten des Kreisverbandes vorgelesen wo
     unter anderem die      Teilnahme an unserem Preisschauturnen zugesagt wird.
5.  Es wird beschlossen, in Zukunft wieder Bussen einzuführen. Appell um
     8 1/4 Uhr. Verspätungen     10 Rp., gänzliches Ausbleiben 20 Rappen. Als
     Entschuldigungsgründe gelten: Persönliche Krankheit, Krankheit in der
     Familie und Unfall im Stall.
6.  Beschliesst der Verein 1.45 kg Zweihänder-, 1.20 kg Einhänder- und 1.16 1/2 kg.
     Stossstein aus         Solothurnstein anzuschaffen. Rufer Alex wird zur
     Beschaffung derselben beauftragt.
     Schluss der Sitzung um 9 1/2 Uhr
     Der Präsident:                                                                    Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 24. März 1898 nach der Uebung bei Herrn Ebersold.

Anwesend: Präsident Kummer, Kehrli Karl, Ruef, Mühlemann, von Arx Ed. Steiner Jakob , Adam, Hofer Alb., von Arx Erwin und Hofer Fritz.

Verhandlungen

1. Einzug der Unterhaltsgelder und Bussen bis und mit März.
2. Verlesen der Protokolle und Genehmigung derselben.
3. Infolge herrschender Ebbe in der Vereinskasse, herrührend von Anschaffungen 
    von Geräten und    Einrichtung unserer Turnhalle, wird einstimmig beschlossen, 
    an die tit.   Burgergemeindeversammlung um einen Beitrag von Fr. 300.-- zu 
    appellieren.
4. Ferner beschliesst der Verein anlässlich der Turnhalleneinweihung einen Tanz
    aufzuführen, und      als solcher wird der Schnittertanz mit 8 Paaren in Aussicht 
    genommen.
5. Links und rechts vom nördlichen Portal unserer Turnhalle soll je ein 
    Akazienbäumchen      gepflanzt werden..
    Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr.
    Der Präsident: Fr. Kummer                                                   Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 7. April 1898, nach der Uebung bei H. Leuenberger

Anwesend: 18 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Fritz Hofer, Felixen, Weber Hans, Bahnangestellter, Iseli Fritz, Pierrist, werden
     einstimmig als Aktivmitglieder in den Verein aufgenommen.
2.  Vom tit. Preis-, Polizei- und Finanzkomitee wurde dem Verein das Gabensammeln
     übertragen und es werden heute die betreffenden Listen an die Turner verteilt.
3.  Ferner erhält der Verein vom tit. Organisationskomitee den Auftrag, für das am
     8. Mai nächsthin      stattfindende Preis-Schauturnen Kampfrichtervorschläge zu
     machen . Es werden folgende 14  Mann vorgeschlagen:

             1. Rufer Alexander, Utzenstorf                       8.  Sägesser, Langenthal
             2. Rösch Fritz, Utzenstorf                               9.  Spychiger Ar., Langenthal
             3. Steiner Hans, Utzenstorf                          10. Kummer E., Herzogenbuchsee
             4. Lehmann, Bautechniker, Utzenstorf       11. Büchler, Langnau
             5. Zeiher Ad., Solothurn                               12. Aeschlimann, Langnau
             6. Hyffeler, Kirchberg                                    13. Müller, Huttwil
             7. Lehmann Jakob, Kirchberg                      14. Hegi, Roggwil
4.  In geheimer Abstimmung werden folgende 8 Turner als Tänzer bestimmt: Beide
     Kummer,    Steiner Jakob, von Arx Ed., Kehrli Karl, Hofer Jakob, Albert und Fritz.
5.  Beide Kummer werden beauftragt, die Mobilien des Turnvereins zu inspizieren
     und eventuell mit Herrn Bill wegen Abtretung eines Lokals zur Unterbringung
     der Effekten etc. zu unterhandeln.
6.  Der Verein beschliesst, den Osterabend gemeinschaftlich zu verbringen.
     Sammlung bei H. Bill           abends 8 Uhr, wo dann weiteres abgemacht wird.
     Schluss der Sitzung um 11 1/2 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                                                      Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 21. April 1898, nach der Uebung bei Herrn Ebersold.
Anwesend: 21 Mitglieder

Verhandlungen.

1.  Fritz Kummer, Samuels und Eugen Frik, Gärtner, werden einstimmig als
     Aktivmitglieder in den Verein aufgenommen.
2.  Eduard vonArx und Stalder Ferdinand werden an die am 24. dies in Burgdorf
     stattfindende Delegiertenversammlung abgeordnet.
3.  Wird beschlossen, eine schwarz-weiss-rote Fähnrichts-Schärpe, sowie einheitliche
     Vereinshüte  anzuschaffen.
4.  Der Verein beschliesst einstimmig, den tit. Turnverein Gerlafingen zu unserem
     Turnfestchen einzuladen.
             Schluss der Sitzung um 10 3/4 Uhr
             Der Präsident: Fr. Kummer                    Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 5. Mai 1898, nach der Uebung bei Herrn Bill.

Anwesend: 16 Mitglieder

Verhandlungen.

1.  Der Verein beschliesst, den tit. Komiteemitgliedern die Mittagsbankett-Karte
     gratis zuzustellen., ebenso den tit. Passivmitgliedern die Eintrittskarte.
2.  Einer Einladung zur Einweihung des Denkmals auf dem Tafelenfelde bei
     Fraubrunnen wird  beschlossen zu entsprechen.
3.  Fritz Vögeli von Wyler wird einstimmig als Passivmitglied in den Verein
     aufgenommen.
4.  Turnfestangelegenheit. Sammlung des Vereins den 8. Mai 1/4 7 Uhr beim
     Schulhause und Empfang der Turner 7 Uhr am Bahnhof.
     Schluss der Sitzung um 11 1/2 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer    Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Mittwoch, den 18. Mai 1898, abends 8 Uhr in der Wirtschaft Bill

Anwesend: Kummer Präsident, Kehrli Karl, Stalder Ferd., Ruef, Liechti, beide Scheidegger, Adam, Steiner J., Kummer Fritz Rudolfs, Hofer Albert, Kummer Fritz, Samuels, von Arx Ed., Frik, Mühlemann, Fritz und Jakob Hofer und Hofer, Sekretär.

Verhandlungen

1.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Mai.
2.  Ernst Müller und Richard Janik, Confiseur, werden einstimmig als Aktivmitglieder
     in den    Verein aufgenommen.
3.  Einstimmig wird beschlossen, der tit. Musikgesellschaft Frohsinn für ihre
     Mitwirkung am   Schauturnen eine Gratisfaktion von Fr. 50.-- zu verabfolgen.
4.  Es wird beschlossen, das Mittagsbankett für die Vereinsmitglieder auf die
     Generalrechnung zu setzen, sowie das Abendbankett aus der Vereinskasse
     zu zahlen. Die Auslagen für den Ausflug nach Burgdorf zur photographischen
     Aufnahme der Mitwirkenden des Schnittertanzes soll     ebenfalls aus der
     Vereinskasse bezahlt werden.
5.  Der Donnerstagabend wird wie bisher zum Turnen bestimmt, doch sind die
     Bussen bis auf  weiteres aufgehoben.
6.  Dem Patengesuche Alexander Rufer für seinen Knaben wird einstimmig
     entsprochen. Als Vertreter des Vereins beir Taufe werden Kummer, Präsident
     und Hofer, Sekretär bestimmt. Als  Patengeschenk wird Fr. 20.-- bewilligt.
7.  Suri Hans, Bahnangestellter in Burgdorf wird einstimmig als Passivmitglied in
     den Verein   aufgenommen.
     Schluss der Sitzung um 10 1/4 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer    Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Dienstag, den 28. Juni 1898, abends 8 1/2 Uhr bei H. Bill.

Anwesend: Alle drei Kummer, Frik, Ruef, Hofer Albert und Fritz, Kehrli Karl, von Arx Ed., beide Scheidegger, Liechti, Iseli, Grädel, Janik, Müller, Steiner Jakob, Stalder, Adam, Weber, von Arx Fritz, von Arx Erwin und Hofer Fritz, Sekretär.

Verhandlungen.

1.   Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Juni.
2.   Richard Ziegler wird einstimmig als Aktivmitglied in den Verein aufgenommen.
3.  Auf Anregung einer Anzahl Turner wird beschlossen, eine Turnfahrt abzuhalten und zwar einigt     man sich, solche auf den Chasseral auszuführen. Zur Aufstellung des näheren Reiseprogramms und Berechnung der allfälligen Kosten u.s.w. werden folgende Mitglieder beauftragt: Grädel,          Kummer Fritz, Rudolfs, Weber Hans, Kehrli Karl und Steiner Jakob.
4.  Von heute an werden die Uebungen wieder als obligatorisch erklärt, mit Appell 8 1/2 Uhr.
5.  Oestlich der Turnhalle soll ein Reck aufgepflanzt werden und der Präsident wegen Abtretung           des fraglichen Platzes mit Herrn Ebersold beauftragt.
6.  Steiner Jakob wird auf seinen Wunsch zu den Passivmitgliedern versetzt.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
     Der Präsident: Fritz Kummer                                Der Sekretär: Fritz Hofer.

S i t z u n g
Samstag, den 23. Juli 1898, abends 9 Uhr bei Herrn Ebersold.

Anwesend: 21 Mitglieder

Verhandlungen

1. Besprechung  betreffs der Erinnerungsfeier und Denkmaleinweihung auf dem Tafelenfelde am 7.      August. Als Fähnrich wird Weber Hans gewählt.
2.  Als Vertreter des Turnvereins beim Begräbnis des Herrn Turnlehrers Flük von Burgdorf werden       Rufer Alex., Grädel und Kehrli Karl delegiert.
3. Der Präsident gibt Aufschluss über die mit H. Ebersold gepflogenen Unterhandlungen betreffs        pachtweiser Ueberlassung des Stückes Land östlich der Turnhalle bis zum Fussweg zwecks   Einrichtung eines Turnplatzes.
    Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr
    Der Präsident: Fr. Kummer                                  Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 4. August 1898, abends 8 1/2 Uhr bei Herrn Bill

Anwesend: 15 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Läufer Otto und Hügli Fritz von Fraubrunnen werden einstimmig als Aktivmitglied               in den    Verein aufgenommen.
2.   Da Weber Hans verhindert ist an der Feier auf dem Tafelenfelde teilzunehmen wird Hofer Fritz          (älter) als Fähnrich (Stellvertreter) gewählt.
             Schluss der Sitzung um 9 1/2 Uhr
             Der Präsident: Fr. Kummer                                Der Sekretär: Fritz Hofer.

Hauptversammlung
Freitag, den 2. September 1898, abends 8 1/2 Uhr bei Herrn Bill

Anwesend: Präsident, Grädel, Rufer, von Arx Fritz, von Arx Erwin, Kehrli Karl, Hofer Albert und Fritz, Janik, Iseli, Adam, von Arx Ed., Hofer Fritz, Sekretär, Passivmitglieder: Dr. Rüedi, Hofer Hans und Rösch Fritz

Verhandlungen

1.  Passation der Festrechnung. Die Festrechnung des Preisschauturnens vom
     8. Mai abhin verzeigt    an Einnamen                                                 Fr.   1’252.50
                   Ausgaben                                                                              Fr.        899.95
                Somit Aktivsaldo                                                                     Fr.         352.55
                                                                                                                  ===========
             Die Rechnung wurde von den Rechnungspassatoren ohne Bemerkung als richtig befunden und      von der Versammlung einstimmig genehmigt. Dem Festkassier Hans Hofer wird vom      Präsidenten namens des Vereins für seine Mühe der beste Dank ausgesprochen. 
2.  Nach Schluss der Verhandlungen wird dem leider von hier scheidenden Vorturner durch den            Präsident für seine meisterhafte Leitung und vielen Verdienste um unsern Verein der herzlichste Dank ausgesprochen und ihm ein Lorbeerkranz mit folgender Schrift überreicht:
 “Unserm verehrten Vorturner, Herr Fritz Grädel als Anerkennung seiner grossen Verdienste zur  Hebung unseres Vereins dankbarst gewidmet der Turnverein Utzenstorf.”
Der Vorturner, ganz überrascht dankt gerührt und ermahnt den Verein zu weiterem Eifer und  Zusammenhalten.
             Schluss der Versammlung um 11 Uhr
             Der Präsident: Fritz Kummer                                    Der Sekretär: Fritz Hofer.

S i t z u n g
Sonntag, den 16. Oktober 1898, abends 8 1/2 Uhr bei Herrn Bill.

Anwesend: Präsident, Adam, von Arx Erwin, von Arx Fritz, von Arx Ed., Kummer Fritz II & III, beide Scheidegger, Liechti, Ziegler, Stalder, Janik, Ruef, Hofer Albert, Jakob und Fritz und Fritz Hofer, Sekretär.

Verhandlungen:

1.  Die obligatorischen Uebungen werden festgesetzt auf Donnerstag, Abends 8 1/4 Uhr. Stalder          und Scheidegger Gottfried werden, weil zeitweise am Erscheinen verhindert, von den Bussen         dispensiert.
2.  Allgemein wird beschlossen, diesen Winter eine Vorstellung zu geben mit einem grösseren Theaterstück, einem Tanz und noch einer weiteren turnerischen Nummer, deren Bestimmung dem Vorturner überlassen wird. Ferner soll der Männerchor zur Mitwirkung eingeladen werden.
3.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Oktober.
     Der Präsident: Fr. Kummer                                                   Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Donnerstag, den 27. Oktober 1898, nach der Uebung bei H. Ebersold

Anwesend: 17 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Adolf Tüscher, Lehrer, wird als Aktivmitglied in den Verein aufgenommen und
     zugleich einstimmig als Vorturner gewählt.
2.  Es wird beschlossen an den Vorstellungen den Winzertanz mit 8 Paaren
     aufzuführen. In  geheimer Abstimmung werden folgende 8 als Tänzer gewählt:
             1. Adam, 2. Kummer I, 3. Kummer II, 4. Von Arx Ed., 5. Von Arx Fritz, 6. Ruef,
             7. Hofer Alb. 8. Hofer Fritz I.
     Hofer Alb. und von Arx Ed. werden zur Anwerbung der erforderlichen Tänzerinnen
     beauftragt. Die erste Tanzübung wird auf Dienstag, den 1. November, abends 8 Uhr 
     im Saale Bill festgesetzt.

     Schluss der Sitzung um 11 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                                     Der Sekretär: Fritz

Hauptversammlung
Donnerstag, den 29. Dezember 1898, nach der Uebung bei H. Bill.

Anwesend: Tüscher, von Arx Fritz, Adam, Kehrli Karl, Frik, Ziegler, Janik, Hügli, alle drei Kummer, beide Scheidegger, Ruef, Liechti, Hofer Fritz II, Weber Hans, Rufer Alex., von Arx Ed., Hofer Albert, Hofer Sekretär und Hürzeler.

Verhandlungen

1.  Einzug der Unterhaltungsgelder bis und mit Dezember.
2.  Einzahlung in die Schweizerische Hülfskasse für verunglückte Turner.
3.  Vorstandswahlen für 1899
             a) Präsident: Kummer Fritz (Fritzens)
             b) Vizepräsident und Kassier: Hofer Albert
             c) Sekretär: Weber Hans
             d. Vorturner: Tüscher Adolf
             e) Materialverwalter: Kummer Fritz II (Rudolfs)
     Ferner wurden noch folgende Wahlen getroffen: 
     Vizevorturner: Rufer Alexander, 
     Turnwarte:Adam Christian und Kummer Fritz III (Samuels)
4.  Für die Vorstellungen des Männerchors sollen als Gegenleistung
     eingeübt werden: 1. Pyramiden       2. Schwing- und Ringspiel.
5.  Unser früherer Vorturner, Herr Fritz Grädel, gegenwärtig in Neuenburg, wird für
     seine grossen Verdienste um unsern Verein einstimmig als Ehrenmitglied in den
     Verein aufgenommen.
6.  Ferner soll wie bisher der Sylfester gemeinschaftlich gefeiert werden. Sammlung:
     Abends 8 Uhr bei H. Bill.
7.   An unsern Theaterdirigent Hürzeler, sowie an unsern Vorturner soll je Fr. 20.--
      für ihre Mühe überreicht werden
8.   Allgemein ist man einverstanden, diesen Winter einen Ausflug zu machen und
     die an unsern           Vorstellungen beteiligten Töchtern einzuladen. Das Wohin
     und Wann soll später beschlossen werden.
9.  Auf Anregung Hürzeler wird beschlossen, monatlich je 1 Gesangsübung
     abzuhalten und es erklären sich 16 Mitglieder bereit, den Uebungen regelmässig
     beizuwohnen. Herr Hürzeler  erklärt sich gerne bereit, die Uebungen zu leiten.
      Schluss der Versammlung um 11 1/2 Uhr
      Der Präsident: Fritz Kummer                                      Der Sekretär: Fritz Hofer

S i t z u n g
Samstag, den 25. Februar 1899, abends 8 Uhr in der Wirtschaft Hofer

Anwesend: Kummer 1, Kummer 2, Von Arx Ed., Hofer Albert, Hofer Fritz 1, Hofer Fritz 2, Adam Chr. Ruef, Rufer Alex, Scheidegger Gottfried und Ernst, Ziegler, Frick, Späti, N. Liechti.

Verhandlungen

1.  Als Ersatzsekretär wird Christian Adam gewählt.
2.  Jb. Späti wird einstimmig als Aktivmitglied in den Verein aufgenommen.
3.  Die Jahresrechnung pro 1897/98 wird ohne weitere Diskussion genehmigt,
     passiert und dem             Kassier die getreue und gewissenhafte
     Rechnungsführung bestens verdankt.
             Die Einnahmen betrugen                   Fr. 980.55
             Die Ausgaben                                      Fr. 898.04
             Kassasaldo                                           Fr.    82.51
                                                                            ========
4.  Der Präsident verliest die Beschlüsse der Delegiertenversammlung des oberaarg.- 
     emmentalischen Bezirksturnverbandes vom 29. Februar 1899 in Burgdorf.
5.  Gemäss Aufforderung der Delegiertenversammlung beschliesst der hiesige
    Turnverein       einstimmig, dem bernischen Kantonalverbande beizutreten.
6.  Der Entwurf des Festreglements wurde gutgeheissen und einstimmig angenommen.
7.  Als Gerät für den Sektionswettkampf am Bezirksturnfest in Kirchberg wird der Barren          bevorzugt.
8.   Die Kiesfuhr für den Weg zur Turnhalle soll einem Fuhrmann übertragen werden.
9.   Die Unterhaltungsgelder pro I. Quartal 1899 wurden einkassiert.
      Schluss der Sitzung um 10 Uhr
      Der Präsident: Fritz Kummer                                      Der Sekretär: Hans Weber

V o r s t a n d s s i t z u n g
Donnerstag, den 9. März 1899 nach der Uebung bei Ebersold

Anwesend: Vorstand vollzählig.

Verhandlungen

Ueber das Wohin und Wann des am 29. März 1898 gemachten Beschlusses wurde endgültig bestimmt.

Samstag, den 19. März 1899, Sammlung 12 1/2 Uhr im Neuhüsli und dann zu Fuss nach dem Rudswilbad und dann am Abend in das Theater nach Kirchberg. Es wurde beschlossen, die Töchter schriftlich zu benachtrichtigen.

             Der Präsiden: Fritz Kummer                                    Der Sekretär: Hans Weber

S i t z u n g
Sonntag, den 30. April 1899, abends 8 1/2 Uhr im Lokal (Bill)

Anwesend: 15 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Gottlieb Müller wird als Aktivmitglied aufgenommen. Stalder und Hofer Jakob werden zu den Passivmitgliedern versetzt. Rudolf Witschi wird als Passivmitglied aufgenommen.
2.  Der Verein beschliesst am Sektionswettkampf des oberaargauischen Turnerverbandesteilzunehmen.
3.  Die diesjährige Bezirksturnfahrt findet Sonntag, den 14. Mai 1899 nach Huttwil statt. Nacherfolgter Diskussion wird beschlossen, daran teilzunehmen.
4.  Der Vorstand des schweizerischen Hülfsvereins für verunglückte Turner stellt in einem Kreisschreiben an die Zweigvereine den Antrag, es sollen sich sämtliche Mitglieder versichern. In der Urabstimmung wird obiger Antrag von unserem Verein einstimmig angenommen.

             Schluss der Sitzung um 9 Uhr.

             Der Präsident: Fritz Kummer                                   Der Sekretär: Chr. Adam

S i t z u n g
Donnerstag, den 11. Mai 1899 im Neuhüsli

Anwesend: 16 Mitglieder

Verhandlungen

1.  An der Turnfahrt nach Huttwil wird gewählt als Fähnrich: Hans Weber, als Hornträger Fritz Hofer 2.. Der Abmarsch wird auf morgens 4 Uhr festgesetzt. Der Sekretär wird beauftragt, für sämtliche an der Turnfahrt sich beteiligenden Mitglieder im Gasthof beir Linde in Wynigen eine Frühsuppe zu bestellen. Weil gegenwärtig in Utzenstorf kein Tambour, wird Stalder beauftragt,   in Burgdorf einen Tambour zu bestellen. Derselbe soll kostfrei gehalten werden, ausserdem Fr. 5.-- erhalten.
2.  Der Männerchor ersucht den Turnverein, seine Uebungsstunde vom Samstag-Abend auf einen       andern Abend zu verlegen. In Anbetracht, dass die meisten Mitglieder am Samstag am besten an        den Uebungen teilnehmen können, wird beschlossen, fragliche Turnstunde beizubehalten bisnach Beendigung des Festes..
             Schluss der Sitzung um 11 Uhr
             Der Präsident: Fritz Kummer                                   Der Sekretär: Chr. Adam

S i t z u n g
den 24. Mai 1899 im Lokal

Anwesend: Tüscher, Kummer 1 & 3, Hofer Fritz 1, Hofer Albert, Ruef, Rufer, Späti, Scheidegger, Müller, Ziegler, Adam.

Verhandlungen

1.  Der Präsident verliest ein Schreiben vom Vorstand des schweiz. Hülfsvereins für verunglückte Turner. Gemäss diesem Schreiben hat unsere Sektion darüber abzustimmen, ob sie einverstanden, dass sämtliche Mitglieder sich versichern müssen. Mit allen 12 Stimmen wird der Anregung beigestimmt.
2.  Dem Turnverein Oberburg sollen auf seine Anfrage hin die Messingstäbe unendgeltlich geliehen    werden.
3.  An der Delegiertenversammlung vom 28. dies in Burgdorf haben zu erscheinen: Tüscher, Stalder     und Hofer Albert. Es soll den Abgeordneten jeweilen Fr. 1.-- aus der Vereinskasse bezahlt        werden.
4.  Der Verein wird am Bezirksturnfest in Kirchberg mit 12 Mann Sektionsturnen. Im   Einzelwettkampf haben sich gemeldet:
             Kunst:                                                          National:
             Tüscher                                                       Tüscher
             Kummer 1                                                    Strub
             Hofer Albert                                                Kummer 1
             Von Arx                                                       Von Arx
             Rufer                                                            Adam
             Stalder, Ziegler, Müller
5.  Die Singstunde vom Dienstag soll weggelassen werden um mehr Zeit zum Turnen zu haben.
             Schluss der Sitzung um 10 Uhr
             Der Präsident: Fritz Kummer                       Der Sekretär: Chr. Adam

S i t z u n g
den 10. Juni 1899 in der Turnhalle

Anwesend: 14 Mitglieder

Verhandlungen

Als Kampfrichter für das Bezirksturnfest in Kirchberg werden gewählt:
             Sektionsturnen                                               Einzelwettkampf
             Wiedmer, Bern                                                Ingold, Burgdorf
             Scheuermann, Zofingen                               Sägesser, Langenthal
             Jäggi, Solothurn                                             Büchler, Langnau
             Reinmann, Interlaken                                     Rufer, Utzenstorf
                                                                                       Kummer, Herzogenbuchsee
                                                                                       Müller, Huttwil
                                                                                       Nyffeler, Kirchberg
                                                                                       Spychiger, Langenthal
                                                                                        Hegi, Roggwil
                                                                                        Rutschmann, Burgdorf
             Schluss der Sitzung um 11 Uhr
             Der Präsident: Fritz Kummer                          Der Sekretär: Chr. Adam

S i t z u n g
den 7. Juli 1899, abends 8 1/2 Uhr im Lokal

Anwesend: Kummer 1 & 2, Tüscher, Ruef, Stalder, Hügli, Müller, Strub, Späti, Ed. von Arx, Hofer Fritz 1 & 2, Rufer.

Verhandlungen

1.  Denjenigen, welche am Turnfest in Kirchberg am Einzelwettkampf teilgenommen, werden die Notenblätter verteilt.
2.  Jeden Donnerstag soll eine Turnübung abgehalten werden. (Freiturnen)
3.  Es wird beschlossen, jede Woche eine Gesangsübung abzuhalten.
4.  Weber Hans und Fritz von Arx werden zu den Passivmitgliedern versetzt.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
    Der Präsident: Fritz Kummer                          Der Sekretär: Chr. Adam.

S i t z u n g
den 24. Juli 1899 nach der Uebung (Turnhalle)

Anwesend: 14 Mitglieder

Verhandlungen

1. Der Verein will sich auch beteiligen an der Feier vom 1. August-abends im Neuhüsi. Es soll eine Gruppe Stab- und Freiübungen und einige Pyramiden daraufhin eingeübt werden.
2. Uebungen werden noch abgehalten Samstag und Sonntag-Abend
    Der Präsident: Fr. Kummer                                                      Der Sekretär: Chr. Adam

S i t z u n g
den 10. August 1899, abends im Neuhüsi.

Anwesend: Kummer 1, 2 und 3, Hofer Fritz 1 & 2, Hofer Albert, Ziegler, Späti, Leuenberger, Strub, Ed. von Arx, Adam, Ruf.

Verhandlungen

1.  Hans Beck und Hans Leuenberger haben sich als Aktivmitglied angemeldet. Beide werden einstimmig aufgenommen.
2.  Es wird jeden Donnerstag eine Turnübung abgehalten.
3.  Nach erfolgter Diskussion wird beschlossen, auch den nächsten Winter eine Vorstellung zu geben.
4.  Es ist gerade Gelegenheit vorhanden, 2 Hanteln im Gewicht von 75 und 90 Pfund für Fr. 16.-- zu kaufen. Der Präsident wird ermächtigt, dieselben zu kaufen.
             Schluss der Sitzung um 10 Uhr
             Der Präsident: Fr. Kummer                                       Der Sekretär: Chr. Adam

V o r s t a n d s s i t z u n g
Sonntag, den 10. Dezember 1899, nachmittags bei Herrn Witschi

Anwesend: Kummer 1 & 2, Tüscher, Rufer, Hofer Fritz 2 und Adam.

Verhandlungen

Von Herrn Egger, Amtsnotar, früher in Hier, gegenwärtig in Langnau, liegt eine Rechnung vor. Sein Guthaben beträgt ca. Fr. 95.--. Leider ist in unserer Vereinskasse gerade Ebbe. Damit unser Kassier nicht in Verlegenheit komme, wird beschlossen, irgendwo Geld aufzunehmen. Vorerst soll der Kassier, Albert Hofer angefragt werden, ob er etwa Fr. 150.- - Fr. 200.- leihen wolle gegen üblichen Zins.

Schluss um 4 Uhr

Der Präsident: Fritz Kummer                                                                Der Sekretär: Chr. Adam.

S i t z u n g
den 29. Dezember 1899 im Lokal

Anwesend: Kummer Fritz 1, 2 & 3, Hofer Albert, Hofer Fritz 1 & 2, Tüscher, Rufer, Späti, Gruber, Adam, Strub und Müller

Verhandlungen

1.  Bezug der Unterhaltungsgelder bis und mit Dezember und 1/2 Franken pro Mitglied als Unterhaltungsgeld für den Kantonalverband. Bezug der Beiträge in die Hülfskasse für verunglückte Turner.
2.  Verlesung und Genehmigung der Protokolle des ganzen Jahres.
3.  Vorstandswahlen:
             Präsident: Kummer Fritz 1,  bisheriger
             Vizepräsident und Kassier: Hofer Albert, bisheriger
             Sekretär: Adam Christian, bisheriger
             Materialverwalter: Kummer Fritz 2, bisheriger
             Vorturner: Tüscher Adolf, bisheriger
             Vizevorturner: Rufer Alexander, bisheriger.
             Als Turnwarte werden einstimmig die bisherigen Ziegler und Kummer Fritz 3, gewählt.
4.  Der Präsident lässt den Vorstandsbeschluss vom 10. Dezember 1899 in Betreff des Anleihens von Fr. 200.-- genehmigen. Der Kassier Albert Hofer leiht dem Turnverein die obenerwähnten    Fr. 200.-- gegen 4 % Zins. Schuldschein verlangt er keinen; das Protokoll genügt ihm.
5.  In Anbetracht, dass gewisse Mitglieder vom Männerchor äusserten, seither der Männerchor und    der Turnverein gemeinsam an einem Theaterstück üben, gehe es im Männerchor nicht mehr gut und in Anbetracht, dass es mit dem Theaterüben nicht vorwärts geht, wird dem Vorturner  folgender Auftrag zuteil: Er soll dem Männerchor mitteilen, der Turnverein habe beschlossen, infolge der erwähnten Aeusserungen und um dem Männerchor nicht zu schaden, für sich an einer  Vorstellung zu arbeiten. Es wird beschlossen, weil zu erwarten steht, dass der Männerchor unsern Beschluss billige, der Turnverein dann sein möglichstes leiste, um gleichwohl eine Vorstellung zu Stande zu bringen. Eventuell soll der Frauchenchor um Mithilfe angegangen werden.
6. Der Kassier teilt mit, dass Samuel Hirschi,  Christen Hermann und Roth, Zimmermann den Austritt aus dem Verein verlangen und den Passivmitgliederbeitrag nicht mehr entrichten wollen.
7.  Der Jahresschluss (Sylvester) soll wieder gemeinsam gefeiert werden. Sammlung am Sylvesterabend im Lokal und dann in Corporé ins Neuhüsi.
     Schluss der Sitzung um 10 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                        Der Sekretär: Chr. Adam.

S i t z u n g
den 12. Februar 1900 im Lokal

Anwesend: 11 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Hans Läng in der Ey wird einstimmig als Aktivmitglied aufgenommen.
2.  Der Präsident erteilt Bericht über die Verhandlungen der Delegiertenversammlung
     vom 4. Februar in Burgdorf.
3.  Für die Neuwahl des Vorstandes des oberaarg.-emmentalischen Bezirksverbandes
      wurden an der    Delegiertenversammlung 5 Doppelvorschläge ausgestellt. Von
      unserer Sektion wurden folgende   5 Mitglieder gewählt: Ingold, Burgdorf,Büchler,
      Langnau, Stuker, Signau, Zbinden, Oberburg, Fiechter, Herzogenbuchsee
4.  Die Jahresrechnung pro 1899 wurde passiert und genehmigt.
5.  Der Vertrag mit Herrn Friedrich Bill, Wirt, betreffs der neuen Theaterbühne in Bills
     Saal wird vorgelesen und gutgeheissen. Der Vorstand wird ermächtigt, den Vertrag
     zu unterzeichnen.
6.  An den am 18. Februar beginnenden Vorturnerkurs in Burgdorf wurden abgeordnet:
     Kummer Fritz 2 und der Vorturner.
             Schluss der Sitzung um 10 Uhr
             Der Präsident: Fr. Kummer                  Der Sekretär: C hr. Adam.

S i t z u n g
den 31. März 1900

Anwesend: 15 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Die Unterhaltungsgelder bis und mit März sind eingezogen worden.
2.  Johann Läng wird als Sekretär gewählt.
3.  Die Gebrüder Peter und Kaspar Tobler werden nach kurzer Diskussion als
     Aktiv-Mitglieder  aufgenommen.
4.  Wird beschlossen, an dem im Mai stattfindenden Schützenfest den gemischten
     Stabreigen zu  produzieren. Als 2. Nummer soll ein Fakelschwingen eingeübt
     werden.
5.  Am Bezirksfest in Signau will der Verein sich am Sektionswettkampf beteiligen.
     Als Gerät wird          das Reck gewählt.
6.  Es sollen jede Woche 2 Uebungen abgehalten werden und noch unter dem
     Vorbehalt, dass der        Vorturner berechtigt ist, noch weitere Uebungen
     abzuhalten. Als Uebungsabende sind Dienstag und Donnerstag festgesetzt.
7.  Den am Theater mitwirkenden Töchtern soll ein Geschenk verabfolgt werden.
     Der Betrag soll auf die Theaterrechnung kommen. Kompetenz 25 - 30 Franken.
8.  Das Versammlungslokal beim Bill wird in den 1. Stock v erlegt.
9.  Bericht über die kantonale Delegiertenversammlung vom 25. März in
     Münchenbuchsee.
10. Für die Beschaffung einer Lampe für die Beleuchtung der Turnhalle werden der 
      Materialverwalter und der Vorturner beauftragt.
11. Christian Adam wird als freies Mitglied aufgenommen.
12. Die Delegierten von der kantonalen Delegiertenversammlung in München-
     buchsee erhalten Fr.  3.50 Entschädigung.
     Schluss der Sitzung 10 1/2 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                                      
Der Sekretär: Joh. Läng.

S i t z u n g
Dienstag, den 17. April 1900 nach der Uebung

Anwesend: 17 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Jakob Stadelmann, Läng Fritz, Lehner Oskar und Frik Heinrich werden als
     Aktivmitglieder in  den Turnverein aufgenommen.
2.  Der Beschluss über Fakelschwingen wird aufgehoben. Statt desselben sollen
     die obligatorischen    Freiübungen aufgeführt werden.
3.  Bericht der Bezirksdelegiertenversammlung in Burgdorf.
4.  Vom Vorturner wird verlangt, dass die Uebungsstunden regelmässig besucht 
     werden. Anfang derselben wird auf 8 1/2 Uhr angesetzt und von nun an soll
     Appell gemacht werden und die Schuldigen haben sich an der nächsten Sitzung
     zu entschuldigen.
5.  Wird beschlossen 6 Lampengläser zu beschicken.
     Schluss der Sitzung um 11 Uhr
     Der Präsident:Fr. Kummer                    Der Sekretär: Joh. Läng

S i t z u n g
Dienstag, den 1. Mai 1900 nach der Uebung

Anwesend: 17 Mitglieder

Verhandlungen

1. Es wird beschlossen an a) Stuker, Sekretär des Bezirksturnverbandes und
     b) an den Turnverein  Langenthal ein Entschuldigungsschreiben zu schicken
     wegen Nichtteilnahme an der Turnfahrt.
2.  Genehmigung eines Beitrages von Fr. 20.- als Ehrengabe an die
     Feldschützengesellschaft.
3.  Genehmigung des Gesuches der Feldschützen betreffend der Unterbringung
    der Zeiger in der  Turnhalle.
   Schluss der Sitzung um 11 Uhr
   Der Präsident: Fr. Kummer      Der Sekretär: Joh. Läng 

S i t z u n g
Dienstag, den 29. Mai 1900 nach der Uebung in der Wirtschaft Ebersold.

Anwesend: 14 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Ernst Eberhard und Fischer Fritz werden einstimmig als Aktiv- und Kratz,
     Confiseur als  Passivmitglieder aufgenommen.
2.  Bericht des Organisationskomitees betreffend des Turnfestes.
             a) wird beschlossen, schon am Abend vorher in Signau einzurücken.
             b) am Nationalturnen werden sich 13, am Kunstturnen 12 und am
                  Spezialturnen 4 Mitglieder  beteiligen.
3.  Von nun an müssen 3 Uebungen abgehalten werden, nämlich Dienstag-, 
     Donnerstag- und Samstag-Abend.
4.  Am eidg. Turnfest in La Chaux-de-Fonds gedenken 4 Turner sich aktiv zu
     beteiligen.
     Schluss der Sitzung um 10 1/2 Uhr
     Der Präsident:                                                       Der Sekretär: Joh. Läng

S i t z u n g
Dienstag, den 19. Juni 1900 bei Herrn Ebersold.

Anwesend: 19 Mitglieder

Verhandlungen

1.  Abfahrt nach Signau an das am 24. Juni stattfindende Turnfestes, Samstag
     abend  5 Uhr 18.  Sammlung eine Viertelstunde vorher beim Bahnhof.
2.  Als Hornträger wird Fritz Läng gewählt und Fahnenträger bleibt der bisherige
     Eduard von Arx.
     Schluss der Sitzung um 11 1/4 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                                                      Der Sekretär: Joh. Läng

             S i t z u n g
Freitag, den 29. Juni 1900 bei Herrn Bill

Anwesend: 17 Mitglieder
Verhandlungen

1.  Bezug der Unterhaltungsgelder für das zweite Quartal 1900. Betrag Fr. 1.20 und
     des Beitrages in die Bezirksverbandskasse per Kopf 50 Rappen.
2.  Von nun an wird nur eine Uebungsstunde obligatorisch und nämlich am
     Donnerstag-Abend, ausgenommen davon werden 2 oder 3 Uebungen während
     der Ernte.
3.  Wird beschlossen eine Vereinsphotographie herstellen zu lassen. Drei Mitglieder
     werden ausgeschossen mit dem Photograph Reichen inBurgdorf zu unterhandeln.
     Es sollen nur gegenwärtige Aktiv-Mitglieder, die Ehrenmitglieder und wenn
     gewünscht wird, auch gewesene Aktiv-Mitglieder in die Photographie
     aufgenommen werden.
4.  Turnbänder sollen wenn möglich vom gleichen Geschäftshaus aus Zürich
     beschickt werden, von    wo man sie das letzte Mal erhielt.
     Schluss der Sitzung um 10 3/4 Uhr
     Der Präsident: Fr. Kummer                                                Der Sekretär: Joh. Läng